Ein Erlebnis für die Sinne - Botanischer Blindengarten "Storchennest"

BOTANISCHER BLINDENGARTEN "STORCHENNEST" - Exkursionsteilnehmer aus Spremberg
Exkursionsteilnehmer aus Spremberg

Am 06. Juni 2014 machte sich eine kleine Gruppe aus Spremberg auf den Weg nach Radeberg bei Dresden. Ziel der Exkursion war die Begegnungsstätte des Taubblindendienst e.V., Fachverband im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland, für Taubblinde und mehrfachbehinderte Blinde.

Zu den Teilnehmern gehörten unter anderem die Behindertenbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße, Monika Wagschal, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Spremberg, Christina Bieder, Birgit Kamenz vom Mehrgenerationenzentrum "Bergschlößchen", Erika Nogai von der Freiwilligenagentur Spremberg, die Augenoptikermeisterin Heike Woucznack und der Optometrist Brian Fröhlich.

 

Der Taubblindendienst e.V. setzt sich vorrangig für Taubblinde, hörsehbehinderte und mehrfachbehinderte blinde Menschen ein. Zum Standort gehört die Begegnungsstätte „Storchennest“ mit einer Beratungsstelle für Taubblinde, einer betreuten Wohnstätte und einem botanischen Blindengarten.

Der Rundgang wurde von Dr. Gert Heinicke geführt, welcher über die Arbeit des Vereins aufklärte und über die schwierige Situation von Taubblinden Menschen in Deutschland berichtete. Taubblindheit ist eine komplexe Sinnesbehinderung, bei der Gehörlosigkeit und Blindheit zusammen auftreten. Derzeit wird die Anzahl von taubblinden Menschen in Deutschland auf 5000 geschätzt. Diese Menschen besitzen derzeit in Deutschland kein Sonderzeichen im Schwerbehindertenausweis und in der Sozialgesetzgebung! Dadurch ist die Eingliederung in soziale Strukturen äußerst schwierig für die Betroffenen und Ihre Familien.

Zu den Highlights der Exkursion zählte, der im deutschsprachigen Raum einzigartige, botanische Blindengarten. Dieser verfügt über unzählige Skulpturen und „stark duftende“ Pflanzen, die es ermöglichen Menschen die nicht hören oder sehen über den Tast- und den Geruchssinn Ihre Umwelt wahrzunehmen. Der Garten verfügt über ein Dufthaus, ein Gewächshaus und eine beeindruckende Kamelien-Zucht.

 

Alle Teilnehmer bekamen einen Einblick in die Arbeit mit taubblinden und hörsehbehinderten Menschen. Es wurde deutlich, welche Barrieren derzeit zu überwinden sind, um allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. 

Weitere Informationen zum Taubblindendienst e.V. erhalten Sie unter www.taubblindendienst.de

 

Brian Fröhlich, Master of Science

Optometrist

Adresse von der Augenoptik Lange Straße Meisterbetrieb Heike Woucznack in Spremberg

Augenoptik Lange Straße

Meisterbetrieb Heike Woucznack

Lange Straße 27

03130 Spremberg

Montag bis Freitag

09.00 bis 18.00 Uhr

Sonnabend

10.00 bis 12.00 Uhr 

 Telefon

  03563 2106