Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017

Bei meinem Schülerpraktikum in der Augenoptik Lange Straße konnte ich den Tag der Menschen mit Sehbehinderung, der durch Frau Woucznack und ihrem Team und vielen weiteren Helfern bereits zum achten Mal organisiert wurde, miterleben. Am 8. Juni 2017 konnten sich Betroffene und  Interessierte im Bullwinkel und in der Augenoptik rund um das Thema Sehbehinderung, Hilfsmittel und vergrößernde Sehhilfen informieren. Der Aktionstag richtete sich, wie jedes Jahr, an alle Menschen, die mehr über das Thema Sehbehinderung und Blindheit erfahren wollten oder persönlich Unterstützung suchten.

Neben vielen Betroffenen nutzten auch Schüler und Kitagruppen die Möglichkeit, einen Einblick in den Alltag mit Sehbehinderung zu erhalten. Im Ladengeschäft konnten die Besucher Sehhilfen bei den beiden Ausstellern Eschenbach Optik und Optelec- Schweizer testen und mehr über neu entwickelte Hilfsmittel erfahren. Im Bullwinkel gab es desweiteren verschiedene Stationen, wie z.B. einen Blindenparcour, sowie Geruchs- und Tastspiele. Es ist schon erstaunlich, wie schwer Gegenstände mit verbundenen Augen erkannt werden können.

Frau Haar vom Blinden- und Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V. erklärte die Blindenschreibmaschine, sowie viele Hilfsmittel und fertigte für die Teilnehmer Lesezeichen in Blindenschrift , d.h. in Punktschrift, an.

Interessierte konnten auch viel über die Arbeit der Freiwilligen Agentur Spremberg und der Lebenshilfe Region Spremberg e.V. erfahren.

Der Fitnesstrainer Herr Kreuz informierte die Teilnehmer über gesunde Ernährung, insbesondere, wie wichtig sie auch für unsere Augen ist. Frau Noack von der Selbsthilfegruppe „Lebenskünstler“ erklärte, wie man einen Schlaganfall erkennen kann und welche Maßnahmen schnellstmöglich eingeleitet werden müssen.

 

Ab 11 Uhr fanden im Gasthaus „Zur Post“ zwei Vorträge zu den Themen Sehbehinderung & Blindheit und zur Anpassung von vergrößernden Sehhilfen statt. Diese wurden von Anja Schultchen vom IFD Fachdienst für blinde und sehbehinderte Menschen und vom Optometristen Brian Fröhlich Augenoptik Lange Straße gehalten.

 

Ein besonderer Dank für den gelungenen Tag gilt dem Blinden- und Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V., der Selbsthilfe Gruppe „Lebenskünstler“, der Freiwilligen Agentur Spremberg, dem Gasthaus „Zur Post“, der Lebenshilfe Region Spremberg e.V., den Firmen Optelec- Schweizer und Eschenbach Optik, sowie den Schülern der BOS Spremberg für die tolle Unterstützung.

 

Teresa

Schülerpraktikantin


Adresse von der Augenoptik Lange Straße Meisterbetrieb Heike Woucznack in Spremberg

Augenoptik Lange Straße

Meisterbetrieb Heike Woucznack

Lange Straße 27

03130 Spremberg

Montag bis Freitag

09.00 bis 18.00 Uhr

Sonnabend

10.00 bis 12.00 Uhr 

 Telefon

  03563 2106