Blog


Schön, dass Sie vorbeischauen!

 

Sie wollen mehr über uns erfahren? Dann sind Sie hier genau richtig.

 

Seit Mai 2014 informieren wir Sie in unserem Blog über alle Neuigkeiten und bieten interessante Informationen rund um die Augenoptik und Optometrie.

 

Viel Spaß beim lesen.

 

(v.l.) Franziska Bischoff, Brian Fröhlich, Heike Woucznack, Ricarda Barg
(v.l.) Franziska Bischoff, Brian Fröhlich, Heike Woucznack, Ricarda Barg

Aktuelle Beträge


Wie die Sonne unseren Augen schadet

von Brian Fröhlich

Beim Thema Sonnenschutz denken viele Menschen automatisch an die Haut. Doch auch unsere Augen können unter UV-Strahlung leiden.

 

Der ungeschützte und direkte Blick in die Sonne kann schon in wenigen Sekunden bleibende Schäden am Auge hervorrufen. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen beschreiben, welche wirksamen Maßnahmen es gibt, um unsere Augen vor UV-Strahlung zu schützen.

 

In Mitteleuropa reichen die natürlichen Schutzmechanismen unserer Augen aus, um längere Zeit auch an sonnigen Tagen im Freien zu verbringen. Hier bieten die Augenbrauen, Wimpern, ein vermehrtes Blinzeln und Zusammenkneifen der Lider äußeren Schutz. Zusätzlich wird der Lichteinfall in das Auge automatisch durch die Pupille begrenzt.  

Anders ist die Situation jedoch im Gebirge, am See oder Meer und an sehr sonnigen Tagen. Hier kann die intensive Sonnenstrahlung durchaus akute und auch dauerhafte Schäden am Auge verursachen.

Was ist UV-Strahlung?

Als Ultraviolettstrahlung (kurz UV oder UV-Strahlung) wird die unsichtbare elektromagnetische Strahlung unserer Sonnen bezeichnet. UV-Strahlung wird vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen, da sie von der Hornhaut und Linse des Auges vollständig absorbiert wird. Diese absorbierenden Teile unseres Auges sollen unsere Netzhaut im Inneren des Auges vor Schäden der energiereichen UV-Strahlung schützen..

Innerer Sonnenschutz des Auges

Licht, speziell UV-Strahlung, löst in Abhängigkeit von der Dosis in der Augenlinse fotodynamische oxidative Prozesse aus, die zu einer Trübung der Linse führen. Die daraus entstehende Augenkrankheit wird als Katarakt oder grauer Star bezeichnet. In Deutschland sind rund 10 Millionen Menschen von dieser Krankheit betroffen (Quelle: Gesellschaft für Augenheilkunde, Weißbuch zur Situation der ophthalmologischen Versorgung in Deutschland, September 2012). Die Katarakt äußert sich häufig durch die Abnahme der Sehschärfe und durch die Zunahme der Blendempfindlichkeit. Gleichzeitig wirkt die Linsentrübung jedoch auch als natürlicher UV-Schutzfilter und sichert dadurch die Netzhaut des Auges vor UV-Strahlung. Glücklicherweise kann die Katarakt bei fast allen Menschen operativ behandelt werden. Andernfalls würde den Betroffenen die Erblindung drohen. Nach der Katarakt-Operation, bei der die Linse entfernt wird, geht auch der Strahlungsschutz des Auges verloren. Aus diesem Grund sollte nach der Operation dringend auf einen geeignete Sonnen- beziehungsweise Lichtschutzbrille geachtet werden.

Die richtige Sonnenbrille

Jede Sonnen- beziehungsweise Lichtschutzbrille sollte die UV-Strahlung vollständig filtern. Die Tönung der Gläser allein ist kein ausreichendes Indiz für den Schutz. Die Tönung reduziert nur die Blendung vom sichtbaren Licht. UV-Strahlung hingegen ist, wie bereits erwähnt, unsichtbar für unsere Augen.

 

Auch für farblose Brillen in individuellen Stärken ist ein UV-Filter empfehlenswert. Dieser wird durch die Verwendung von höher brechenden Glasmaterialien erreicht und schützt die Augen sicher und zuverlässig.

 

Die Brillenfassung sollte ausreichend große Brillengläser haben und gegen Streulicht von allen Seiten gut schützen und möglichst großflächig die Augen sowie die Augenbrauen abdecken.

 

Mit dem Schutz unserer Augen kann nicht früh genug begonnen werden. Experten raten daher dazu, dass auch Kinder die direkte Sonneneinstrahlung weitestgehend meiden und möglichst schon im Kleinkindalter mit dem Tragen einer Sonnenbrille beginnen.

 

Weitere Informationen zum Thema UV-Schutz finden Sie hier (Bundesamt für Strahlenschutz).

 

Brian Fröhlich M.Sc.

Achtung! Sonne! Wie schütze ich meine Augen vor der Sonne?
Achtung! Sonne!

Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017

von Teresa

Bei meinem Schülerpraktikum in der Augenoptik Lange Straße konnte ich den Tag der Menschen mit Sehbehinderung, der durch Frau Woucznack und ihrem Team und vielen weiteren Helfern bereits zum achten Mal organisiert wurde, miterleben. Am 8. Juni 2017 konnten sich Betroffene und  Interessierte im Bullwinkel und in der Augenoptik rund um das Thema Sehbehinderung, Hilfsmittel und vergrößernde Sehhilfen informieren. Der Aktionstag richtete sich, wie jedes Jahr, an alle Menschen, die mehr über das Thema Sehbehinderung und Blindheit erfahren wollten oder persönlich Unterstützung suchten.

Neben vielen Betroffenen nutzten auch Schüler und Kitagruppen die Möglichkeit, einen Einblick in den Alltag mit Sehbehinderung zu erhalten. Im Ladengeschäft konnten die Besucher Sehhilfen bei den beiden Ausstellern Eschenbach Optik und Optelec- Schweizer testen und mehr über neu entwickelte Hilfsmittel erfahren. Im Bullwinkel gab es desweiteren verschiedene Stationen, wie z.B. einen Blindenparcour, sowie Geruchs- und Tastspiele. Es ist schon erstaunlich, wie schwer Gegenstände mit verbundenen Augen erkannt werden können.

Frau Haar vom Blinden- und Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V. erklärte die Blindenschreibmaschine, sowie viele Hilfsmittel und fertigte für die Teilnehmer Lesezeichen in Blindenschrift , d.h. in Punktschrift, an.

Interessierte konnten auch viel über die Arbeit der Freiwilligen Agentur Spremberg und der Lebenshilfe Region Spremberg e.V. erfahren.

Der Fitnesstrainer Herr Kreuz informierte die Teilnehmer über gesunde Ernährung, insbesondere, wie wichtig sie auch für unsere Augen ist. Frau Noack von der Selbsthilfegruppe „Lebenskünstler“ erklärte, wie man einen Schlaganfall erkennen kann und welche Maßnahmen schnellstmöglich eingeleitet werden müssen.

 

Ab 11 Uhr fanden im Gasthaus „Zur Post“ zwei Vorträge zu den Themen Sehbehinderung & Blindheit und zur Anpassung von vergrößernden Sehhilfen statt. Diese wurden von Anja Schultchen vom IFD Fachdienst für blinde und sehbehinderte Menschen und vom Optometristen Brian Fröhlich Augenoptik Lange Straße gehalten.

 

Ein besonderer Dank für den gelungenen Tag gilt dem Blinden- und Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V., der Selbsthilfe Gruppe „Lebenskünstler“, der Freiwilligen Agentur Spremberg, dem Gasthaus „Zur Post“, der Lebenshilfe Region Spremberg e.V., den Firmen Optelec- Schweizer und Eschenbach Optik, sowie den Schülern der BOS Spremberg für die tolle Unterstützung.

 

Teresa

Schülerpraktikantin


Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017

von Brian Fröhlich

Bereits zum 8. Mal findet am Donnerstag, den 08. Juni 2017 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der Augenoptik Lange Straße Meisterbetrieb Heike Woucznack und am Bullwinkel der Tag der Menschen mit Sehbehinderung in Spremberg statt.

 

Der Aktionstag richtet sich an alle Menschen, die mehr über das Thema Sehbehinderung und Blindheit erfahren möchten oder auf der Suche nach Unterstützung sind.

 

Sie können sich an diesem Tag kostenfrei und unverbindlich über neue Hilfsmittel informieren und erhalten Informationsmaterialen zum Thema Sehbehinderung und Blindheit.

Selbstverständlich können die neusten vergrößernden Sehhilfen (Lupen, Bildschirmlesegeräte und Vorlesegeräte) vor Ort selbst getestet werden. Die Hilfsmittelhersteller Eschenbach Optik und Optelec präsentieren ihre neu entwickelten Hilfsmittel und beantworten sehr gern Ihre Fragen. 

 

Organisiert und unterstützt wird der Aktionstag von der Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier, dem Blinden-und-Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V., der Freiwilligen Agentur Spremberg, Lebenshilfe Region Spremberg e.V., der Augenoptikermeisterin Heike Woucznack und dem Optometrist Brian Fröhlich.

 

Erstmals unterstützt den 8. Tag der Menschen mit Sehbehinderung auch der Personal Trainer Stefan Kreuz. Seit mehr als Zehn Jahren teilt er sein Wissen über Fitness, Ernährung und seine Arbeit als Gesundheitscoach mit Ihnen.

 

Brian Fröhlich, M.Sc.

Vorträge

Wie auch in den vergangenen Jahren werden zum Tag der Menschen mit Sehbehinderung in Spremberg Vorträge gehalten. Start ist um 11.00 Uhr im Gasthaus zur Post (Lange Straße 23-24, 03130 Spremberg). 

  • Vortrag 1: "Sehbehinderung & Blindheit" - Anja Schultchen, IFD Fachdienst für blinde und sehbehinderte Menschen
  • Vortrag 2: "Die Anpassung von vergrößernden Sehhilfen bei sehbehinderten und blinden Menschen" - Brian Fröhlich, Augenoptik Lange Straße Meisterbetrieb Heike Woucznack

Weitere Informationen über unsere Partner

Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017 in Spremberg
Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017

Tag der Menschen mit Sehbehinderung

Datum: 08. Juni 2017

Zeit: 10.00 - 16.00 Uhr

Ort: Lange Straße 27, 03130 Spremberg


Hausmesse mit Dilem am 17. Mai 2017

von Heike Woucznack

Sie suchen nach Brillen, die Ihren ganz persönlichen Stil ausdrücken? Die Brillenfassungen von Dilem können Ihnen diesen Wunsch erfüllen.

 

Dilem-Brillen besitzen ein patentiertes System mit austauschbaren Bügeln. Ihrer Fantasie werden also keine Grenzen gesetzt. Derzeit gibt es über 450.000 Möglichkeiten um die Brillen und Wechselbügel miteinander zu kombinieren.

 

Am Mittwoch, den 17. Mai 2017 zeigen wir Ihnen, die gesamte Auswahl von Dilem in Spremberg. Unsere Hausmesse findet in derz von 15.00 bis 18.00 Uhr statt.

  

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich von Dilem begeistern. 

 

Heike Woucznack

Augenoptikermeisterin

Dilem Wechselbügel in Spremberg beim Augenoptiker, Optiker und Optometrist.
© Dilem

Hausmesse am 8. und 9. März 2017 zum Spremberger Frühlingsfest

von Heike Woucznack


Die Brillenkollektion von Libuda überzeugt durch ihre Frische und unerschrockene Art. Sie verbindet gekonnt Farbe und elegante Formen. Die Fassungen werden aus Materialien wie Acetat oder verschiedenen Metall-Legierungen hergestellt und veredelt.

 

Diese Kollektion wurde für moderne, dynamische und modebewusste Frauen und Männer designt. 

 

Lassen Sie sich zum Spremberger Frühlingsfest überraschen und finden Sie Ihre neue Brillenfassung.

 

Unser Fachgeschäft hat für Sie am Sonnabend von 10.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

Heike Woucznack

Augenoptikermeisterin

Libuda Optic World exklusiv in Spremberg bei Ihrem Optiker
© Libuda Optic World

Hausmesse mit etnia Barcelona - 01. März 2017

von Heike Woucznack


Aufgrund der großen Nachfrage veranstalten wir spontan am Mittwoch, den 01. März 2016 zwischen 15.00 und 18.00 Uhr eine weitere Hausmesse mit unserem Partner etnia Barcelona. 

etnia Barcelona

Etnia Barcelona begeistert mit einfachen und wirksamen Idee die Herzen von Brillenfans. 

Die Designs der Damen, Herren und Kinderfassungen sind freier, bunter und ausgefallener als die anderer Marken. Etnia Barcelona Designerbrillen stehen für Freiheit und Individualität ihres Besitzers.

 

Weitere Infos über etnia Barcelona finden Sie hier.

 

Heike Woucznack

Augenoptikermeisterin

etnia Barcolona exklusiv in Spremberg bei Ihrem Optiker
© etnia Barcelona

Vorankündigung: "Tag der Menschen mit Sehbehinderung" am 08. Juni 2017

von Heike Woucznack

Am Donnerstag, den 08. Juni 2016 veranstalten wir, mit unseren Partnern, den 8. Spremberger "Tag der Menschen mit Sehbehinderung".

 

Die Veranstaltung findet voraussichtlich von 10.00 bis 16.00 Uhr statt.

 

Geplant sind unter anderem:

  • Vorträge im Gasthaus zur Post über die Themen Sehbehinderung und Blindheit 
  • Vorstellung regionaler Vereine und Selbsthilfegruppen im Bullwinkel
  • Präsentation der neuesten optischen und elektronischen vergrößernden Sehhilfen, Hilfsmittel und speziell entwickelten Leselampen für sehbehinderten und blinden Menschen

Aktuelle Informationen zum "Tag der Menschen mit Sehbehinderung" finden Sie ab Mitte Mai 2017 in den regionalen Printmedien und in diesem Blog.

 

Wir freuen auf Ihren Besuch.

 

Heike Woucznack

Augenoptikermeisterin

Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017 in Spremberg
Tag der Menschen mit Sehbehinderung 2017

Archiv

Ältere Beiträge finden Sie hier (Sitemap). 

Augenoptik Lange Straße
Adresse von der Augenoptik Lange Straße Meisterbetrieb Heike Woucznack in Spremberg

Augenoptik Lange Straße

Meisterbetrieb Heike Woucznack

Lange Straße 27

03130 Spremberg

 

Telefon

 03563 2106

Montag bis Freitag

09.00 bis 18.00 Uhr

Sonnabend

10.00 bis 12.00 Uhr