Führerscheinsehtest


Klassen: AM, A1, A2, B, BE, L oder T

Als amtlich anerkannte Sehteststelle können wir Ihnen eine Sehtest-Bescheinigung gemäß § 12 Absatz 2 Fahrerlaubnis-Verordnung zum Erweb der Klassen AM, A1, A2, B, BE, L und T ausstellen.

 

Hierzu müssen Sie lediglich die Anforderungen des Sehtests ohne bzw. mit Sehhilfe bestehen und uns Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Identitätsprüfung vorlegen.

 

Der Sehtest dauert zirka 10 Minuten und Kostet 10,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

 


Klassen: C, C1, C1E, CE, D, D1, D1E, DE und Personenbeförderungsschein

Einen LKW-Führerscheine können wir als Augenoptiker und Optometristen nicht ausstellen.

Für die Führerschein-Klassen C, C1, C1E, CE, D, D1, D1E, DE und die Berechtigung zur Personenbeförderung (Fahrgastbeförderung) dürfen Augenoptiker und Optometristen keine Sehtest-Bescheinigung ausstellen. 

 

Hierzu müssen Sie bei einem Augenarzt oder einem anderen in Anlage 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung genannten Mediziner ein Führerscheingutachten durchführen lassen.


Sehtest für den Sportbootführerschein

Boot für Sportbootführerschein Binnen und See

Als amtlich anerkannte Sehteststelle führen wir auch Sehtests für Bewerber der Sportbootführerscheine Binnen und See durch.

 

Hierzu müssen Sie lediglich die Anforderungen dieses Sehtests bestehen und uns Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Identitätsprüfung vorlegen.

 

Der Sehtest dauert 15 Minuten und kostet 15,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.


Anschrift

Besuchen Sie uns!

Augenoptik Lange Straße

Meisterbetrieb Heike Woucznack

Lange Straße 27

03130 Spremberg/Grodk

Telefonnummer

Rufen Sie uns an!

Telefon: 03563 2106

Gemäß Ihrem Tarif für Anrufe in das deutsche Festnetz.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

09:00 - 18:00 Uhr

Samstag

10:00 - 12:00 Uhr


Bewerten Sie uns auf Google Maps.

Hinweis zur optometrischen Augenuntersuchung

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass eine optometrische Augenuntersuchung nicht mit einer augenärztlichen Untersuchung verwechselt werden darf und eine solche im Einzelfall auch nicht ersetzt.